Das Duell – zweiter Zwischenstand

Eigentlich mag ich es nicht besonders, wenn der Laptop streikt. Heute war das aber ganz gut. 15 Updates haben über eine Stunde gedauert. Also habe ich geschrieben, natürlich mit Füller. 761 Wörter sind dabei herausgekommen.
Zweimal hatte ich einen Krampf in der Hand. Nach ein wenig Schüttelei und ein bisschen Druck auf die krampfende Muskulatur, ging es dann weiter. Aber immerhin ging es!

Somit habe ich nun einen Stand von 1686 Wörtern. So viel steht schon in meinem Heft / gehört schon zu der Geschichte. Gar nicht so schlecht!

Ich merke auch, dass es irgendwie anders ist. Ich kann noch nicht genau definieren, wie ich das meine, kann es nicht erklären. Aber das kristallisiert sich sicherlich noch heraus.
Man merkt es zum Beispiel daran, dass ich sogar eine (kapitelsortierte) Liste anfertige, was ich über welche Personen geschrieben habe (die ich natürlich nicht mitzähle, aber mit Füller schreibe). Am Pc brauche ich das irgendwie nicht, da finde ich mich auch so bestens zurecht. Dazu kommt aber, dass es auch einfach sehr viele Personen sind – und noch einige mehr werden…

Achja: Auf die Idee mit der Liste kam ich eigentlich nur, weil andere Personen Listen verfassen, während sie schreiben. Wie zum Beispiel Irja: http://irenebulling.wordpress.com/2014/08/07/der-helden-stimme-und-stimmigkeit/

Advertisements

7 Kommentare zu “Das Duell – zweiter Zwischenstand

  1. Hat dies auf Wunderwaldverlag rebloggt und kommentierte:
    Still amazing. Get on with it!

  2. Sagen Sie mal, Herr Kaiser, Sie sind wohl auch dauer-online? 🙂

    • kaiglaeser sagt:

      Kaum verschluckt man ein „glä“ kommt schon ein neuer Name raus. Hübsch. 😀 (Allerdings hab‘ ich das Gefühl, dass da noch etwas anderes hintersteckt?)

      Dauer-online? Nunja. Ist ja nicht mehr so schwierig wie zu den Zeiten, als man nur einen Standpc hatte, den man sich auch noch zu dritt teilte. 😉

      • Uaaah, ich ahne, was für einen Post wir demnächst von Ihnen zu lesen bekommen, har har 🙂 Aber ich bin da konservativ, denn es geht nichts über „stationäres Bloggen“, das echte Leben ist einfach besser.

      • kaiglaeser sagt:

        Eigentlich habe ich dieses Mal gar nichts geplant 😀 Aber vielleicht irgendwann? Hehehe…. 😉

  3. Wie geht es den Fingern?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s