100 Beiträge

hiermit 101 – dabei waren es doch vor ein paar Tagen erst 91! So schnell kann es gehen. Nett von WordPress, dass es ab und an darauf hinweist, wie viele Beiträge man eigentlich hat. Aber braucht man das wirklich?

Advertisements

8 Kommentare zu “100 Beiträge

  1. Ich wollte bei meinem 100sten eigentlich was richtig episches Schreiben… im Endeffekt wars dann ein Reblogg von unserer lieben Mewis ^^
    Durchaus auch Episch :3

    • kaiglaeser sagt:

      Mewis?

      Naja, wenn jemand wirklich irgendwelche Partys feiert, nur weil er Zahlen knackt finde ich das ohnehin seltsam. So ein bisschen freuen oder stolz sein ist ja okay – aber alles in Maßen, nicht in Massen 🙂

  2. Ob man es braucht, aufgrund des 100. Posts mit einer Jubelnachricht überrascht zu werden – eigentlich nicht. Aber außer WordPress macht das keiner. Und deshalb isses wohl auf die Sorgfalt der Programmierer zurückzuführen, die sich denken: Boah, so viel hat der schon bei uns geschrieben (und wir haben damit Geld verdient), da können wir uns mit einem „Award“ für seine Tätigkeit bedanken. Hat was, finde ich.

  3. Hat dies auf Wunderwaldverlag rebloggt und kommentierte:
    Herzlichen Glückwunsch zum 100 Post, Kai Gläser :-)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s