Stadt. Land. Shopping. – Hier lebe ich. Hier kaufe ich ein.

Den Unterschied kenne ich auch – ob ich in Herdecke oder Vorhalle etwas erledige oder in einer größeren Stadt (Vorhalle gehört zwar zu Hagen, ist aber eher ein Städtchen für sich) – und auch je nachdem, ob das Geschäft kleiner oder größer ist 🙂

gedankenteiler

Bei so einer Erkältung (Ich berichtete.) muss man manchmal zwangsläufig aus dem Haus. In meinem Fall verschlug es mich in die Apotheke und zur Post. Wie ihr vielleicht schon aus meinen Beiträgen herausgelesen habt wohne ich zwar in einer Großstadt, aber im ländlichen Teil. (Ernsthaft! Hier fahren nicht mal Straßenbahnen! ;)) Und genau dabei wurde mir der Unterschied zwischen dem Handel in der (Innen)Stadt und der ländlichen Gegend bewusst:

Apotheke1APOTHEKE

Der erste Weg führte mich in die Apotheke. Normalerweise bestelle ich Medikamente die nicht Rezeptpflichtig sind im Internet. Ein eindeutiger Preisvorteil! Die Standortapotheken haben einen höheren Preis den sie damit rechtfertigen Beratung anzubieten. Die Tatsache sieht leider anders aus: Schon beim Betreten des großen Verkaufsraumes verharren entweder vier mürrig dreinschauende Angestellte hinter ihren Tresen oder aber es ist weit und breit keiner zu sehen. („Kunde! Versteckt euch!“) Hat man Glück und einer der Weißkittel opfert sich, grüßt man wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 780 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s