Kurzkramfan?

Anscheinend mausere ich mich doch noch zum Kurzgeschichtenleser. Momentan lese ich ja „Liebe zwischen Welten“ – allerdings in einem ziemlichen Schneckentempo, ich bin noch lange nicht bei meiner eigenen Geschichte angelangt. Dass ich so langsam lese, liegt aber nicht an den Geschichten, sondern an mangelnder Konzentration. Es liegen einfach zu viele andere Dinge an.

Ich erinnere mich noch daran, wie ungern ich früher Kurzgeschichten gelesen habe, vor allem in der Schule – und geschrieben habe ich sie auch nicht besonders gern. Erst landet man mitten im Geschehen, hat keine Ahnung was passiert – geschweige denn warum – und kaum hat man es begriffen, war’s das auch schon wieder. Das hat mich tierisch aufgeregt. Ich habe natürlich auch ein paar Anthologien gekauft, weil mir die Themen gefallen haben, aber es war nur ein einziges Buch dabei, dass ich wirklich gemocht habe. Ich habe es nicht nur gemocht, ich habe es zerlesen – es fiel irgendwann auseinander. Ich hatte ein paar Geschichten, die ich nahezu auswendig kannte. Aber ich hatte ein großes Problem mit diesen Kurzgeschichten: Die meisten Autoren gab es nur in diesem Büchlein. Es gab keine anderen Veröffentlichungen – ob sich das inzwischen geändert hat, weiß ich nicht, es ist mindestens 10 Jahre her, vermutlich noch länger.

Ich war also begeistert von Geschichten, wollte mehr von den Autoren lesen, doch es gab nichts. Das hat mich sehr frustriert und ich denke, dass das der Grund war, warum ich nie wieder Kurzgeschichtenbände gekauft habe. Natürlich kommt es auch vor, dass man ein schönes Buch liest und danach nie wieder etwas von dem Verfasser hört bzw. liest, das ist zwar auch enttäuschend, aber irgendwie anders.

Das Resultat war dann, dass ich es auch nicht besonders mochte Kurzgeschichten zu schreiben. Im Zuge von Schreibübungen habe ich es immer mal wieder gemacht, aber das war es dann auch. Das änderte sich im Laufe der Jahre dann wieder etwas – teilweise aus ganz banalen Gründen. Zum Beispiel, wenn eine Idee einfach nicht genug hergab oder mich genervt hat, ich sie aber nicht loswurde. Dann bekam sie eben nur wenige Seiten.

Irgendwann fand ich sie dann gar nicht mehr so schlimm, habe häufiger welche zu Übungszwecken geschrieben. Dieses Jahr dann angefangen sie zu Ausschreibungen zu schreiben (wenn ich auch nicht alle abgeschickt habe). Und nun lese ich sie auch wieder. Einfach so. Und es gefällt mir, weil ich merke: man liest einige Namen doch immer mal wieder – und sei es nur bei anderen Anthologien.

Advertisements

11 Kommentare zu “Kurzkramfan?

  1. Ich schreib ja lieber kurze Geschichten. 🐾🐱
    Und zu meinen hast du gaaar nichts gesagt 😸

  2. Um welche Lieblingsanthologie handelt es sich denn?
    Kurzgeschichten sind übrigens viel schwieriger zu schreiben, weil man alles so konzentriert auf enien Punkt bringen muss. Und dann wird der Leser auch noch gezwungen, nachzudenken, damit er die Kurzgeschichte versteht. Eigentlich fies 😉

    • kaiglaeser sagt:

      Ich glaube, dass es „Am Í Blue“ war. Das war ein Jugendbuch – und erschien 2000, also doch etwas länger her, als ich dachte.Aber nun erklärt sich auch, warum ich danach nichts mehr las: Es handelt sich um amerikanische Autoren und zumindest die Herausgeberin Marion Dane Bauer hat inzwischen mehrere Bücher auf Deutsch in der Liste.

      Dabei hat das Schreiben von Kurzgeschichten häufig einen schlechten Ruf, weil „kann ja jeder“.
      Ich finde es aber meist gar nicht so schlimm. 12.000 Zeichen sind zum Beispiel gar nicht so wenig. 8000 oder noch weniger finde ich in der Tat schon schwieriger.

  3. veledalantia sagt:

    Hehe.
    Und ich schreib sie lieber(Außnahme die Märchen..die arten Zeittechnisch zu Romanen aus XD) als zu lesen. Die letzte Anthologie(keine von den Neuen) hab ich verschenkt. Oder..nee eine ist doch noch da ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s