Geh nicht in den Wald: Boholț

Wunderwaldverlag

Hintergrund_Gongnet01Inspiration für fast wahre Geschichten aus Rumänien – Kurzgeschichtenwettbewerb

Ich als gebürtige Niederrheinerin habe blöd geschaut, als ich plötzlich im östlichen Siebenbürgen bei Brașov, Kronstadt, einen Ort mit den Nanem Boholț, sprich Bocholz, entdeckte, was Buchenwald heißt. Das niederrheinische Bocholt wird ebenfalls als Buchenwald gedeutet und liegt ganz weit im Westen an der niederländischen Grenze. Die beiden Orte sind läppische 1880 km voneinander entfernt und haben vielleicht trotzdem mehr miteinander zu tun, als man auf den ersten Blick meint: Denn die Siebenbürger stammen u. a. vom Niederrhein. Tja, man muss durch ziemlich viele Wälder, wenn man vom westlichen Bocholt ins östliche Boholț gelangen will!

Der Wald, der dort mein Interesse auf sich zog, heißt übrigens Padurea Dumbrava, was übersetzt „Wald Hain“ bedeutet. Er liegt in der Nähe von Rodbav bzw. Rotbach.

Wälder in Rumänien finden mit Google Maps: Einfach das Wort „padure“ eingeben und schauen, was kommt.

Rumänische…

Ursprünglichen Post anzeigen 36 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s