CampNaNoWriMo?

Ich weiß nicht, ob es wirklich sinnvoll ist, ob es etwas bringt. Vielleicht könnte man es einfach lassen – eventuell auch nicht. Es kann Spaß machen, aber wenn Stress dazukommt, irgendwas passiert o.ä., dann kommt man nicht weit.

Nicht besonders sinnvoll ausgedrückt, das ist mir klar, aber es fällt auch schwer, sich ein Urteil darüber zu bilden.

Positiv ist:

– Die Gemeinschaft, wenn vorhanden

– Man kann mehr schaffen als sonst, wenn nichts dazwischenkommt

– Der Blog bekommt mehr Aufrufe (422 waren es im April. Der beste Monat hat 442 Aufrufe, das war im Oktober – zur Buchmesse. Der Dezember bringt es immerhin auf  355, alle anderen Monate sind es unter 300 Aufrufe.)

– Wenn man einen guten Monat hat, kann man einiges erreichen („aaaaaaber“ s.u.)

– Es ist gut, wenn man es mal versuchen möchte, oder wenn man feststeckt: einfach mal nur schreiben, schreiben, schreiben, ohne zu denken. Im Idealfall ja auch noch ohne sich das durchzulesen, was man schreibt, aber das liegt mir leider nicht so ganz…

Negativ ist:

– Es löst Stress aus

– Wenn keine Gemeinschaft vorhanden ist, werkelt man genauso allein, wie ohne NaNoWriMo

– Man mag zwar einiges schaffen können, aber das muss nicht gut sein. Ich habe im November 2013? 115.000 Wörter geschrieben, da war ich mächtig stolz. Bearbeitungstechnisch ist es allerdings wesentlich schwieriger, wenn man während des Schreibens auf nichts achten soll… Das Ergebnis dessen ist, dass ich die Bearbeitung noch immer vor mir herschiebe. Gut, ich habe natürlich in der Zeit auch einiges verändert, aber vielleicht ist das ja immer so?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s