Essen und Trinken im frühen Mittelalter

Zu dem Krautzeugs, das man so zum Würzen verwendete, gehörte übrigens auch die Knoblauchrauke, die heute anscheinend niemanden mehr interessiert. Egal, wo man momentan ist, überall wächst sie, mit ihren großen Blättern und den weißen Blüten. Das muss damals ähnlich gewesen sein, denn sie wurde viel verwendet – zum Teil aber auch angebaut. Der Geschmack erinnert an Knoblauch, daher der Name. Zu beachten ist allerdings, dass man sie besser nicht lange mitkochen sollte – dann verliert sie den Geschmack. 😉

Nekos Geschichtenkörbchen

Wie gestern bereits gesagt kommt nun der Beitrag.

Das früher Mittelalter beginnt grob mit dem Fall des weströmischen Reiches. Das hat natürlich einen direkten Einfluss auf die Esskultur in den romanisierten Gebieten. Grob kann man sagen, dass es zu beginn des Mittelalters 2 unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten gab, die dann mit der Zeit verschmolzen sind.

In stark romanisierten Gebieten überwog die griechisch – römische Ernährung, welche in erster Linie vegetarisch war, aber auch recht viel Milchprodukte enthielt. Fleisch, insbesondere Wild, wurde weniger gegessen. Fisch vermutlich je nach Lage. Aber hauptsächlich wurde Getreide verwendet.

Und dann gab es die barbarischen Gebiete. Hier wurde zwar auch Gemüse und Getreide gegessen, aber Fleisch spielte eine wesentlich größere Rolle, besonders Wild und Fisch.

Was wurde aber so grob zu der Zeit wirklich gegessen? Keine Kartoffeln und Tomaten, die gab es ja damals noch nicht. Brot und Getreidebrei, Eintöpfe, Gemüse aller Arten, Nüsse und auch Fleisch. Wobei Hühnerfleisch…

Ursprünglichen Post anzeigen 268 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s