Geliebter Dschinn von Juliane Schneeweiß, Waldhardt Verlag

Warum ich es gelesen habe:

Das Buch zu lesen konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen, wo ich doch schon so lange darauf gewartet habe, dass endlich etwas aus dem Waldhardt Verlag erscheint. (Den Blog verfolge ich schon länger und auch auf Facebook lese ich regelmäßig, ist schließlich alles ziemlich spannend mit einer Verlagsneugründung.) Eigentlich hatte ich es vorbestellt, dann erschien es früher, wurde aber nicht geliefert. Lange habe ich nicht warten können, habe dann einfach die Vorbestellung bei Amazon rückgängig gemacht und es dann neu gekauft – schon konnte es losgehen.

Aber nun zum Buch:

Umschlaggestaltung: Juliane Schneeweiss (www.juliane-schneeweiss.de) Bildmaterial © Depositphotos.com  (C) Juliane Schneeweiss

Das Cover:

Das Bild finde ich einfach nur schööööööööön. Ja, da muss ich so viele Ös haben, eines reicht einfach nicht. Zu schön. 😉
Spätestens, als ich das gesehen habe, war mir klar, dass ich das Buch haben muss – und ziemlich enttäuscht, weil es (zumindest bisher) nur ein Ebook gibt. Gekauft habe ich es dennoch – dafür ist es ja auch nicht so teuer. Das Cover ist sogar von Juliane Schneeweiss selbst, was ich besonders klasse finde.

Die Beschreibung besagt:

Die siebzehnjährige Silvana hat es tatsächlich geschafft, den Geburtstag ihrer besten Freundin zu vergessen. Da Aylin nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den anspruchsvollsten Mädchen der Schule gehört, muss sie sich etwas einfallen lassen, um ihren Fehler wiedergutzumachen und ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Deshalb sucht Silvana auf dem Flohmarkt nach etwas ganz Besonderem. An einem orientalischen Stand wird sie schließlich fündig und glaubt, mit einer einzigartigen silbernen Teekanne, das perfekte Geschenk gefunden zu haben. Doch schon auf dem Nachhauseweg merkt sie, dass damit etwas nicht stimmt. Die Geräusche aus dem Inneren und das ständige Wackeln können doch keine Einbildung sein. Oder doch? Zu Hause will sie der Sache auf den Grund gehen. Doch beim Versuch, die Kanne zu säubern, weckt sie das Wesen, das in ihr geschlafen hatte. Der furchteinflößende – und noch dazu gutaussehende – Dschinn stellt sich als ihr Diener vor und erklärt ihr, dass sie drei Wünsche frei hat. Mit der Situation vollkommen überfordert, lässt Silvana den hübschen Zorkham in ihr Leben und ahnt nicht, dass er seine eigenen Ziele verfolgt (…)

Meine Gedanken dazu:

Das Buch ist leicht zu lesen, nicht so kompliziert aufgebaut. Dadurch kann man gut mal ein paar Seiten lesen, wenn man zwischendurch Zeit hat und später dann weiterlesen. Ich habe nur ein paar Tage gebraucht und bin damit vermutlich langsam. Wer rechnen kann merkt, dass ich eine Weile gebraucht habe, um etwas darüber zu schreiben, ich lasse es lieber erst etwas sacken und denke noch ein wenig darüber nach.

Die Geschichte fand ich ziemlich süß und ein Dschinn ist mal etwas Anderes. Ich dachte, dass ich voraussehen könnte, was passiert – aber am Ende war es dann doch etwas anders.

Das Ende kam für meinen Geschmack etwas zu abrupt.Es ging zu lang in eine Richtung und so kurz vor Ende wurde die Handlung „umstrukturiert.“ Prinzipiell ist das in Ordnung, meiner Meinung nach sollte man dafür allerdings etwas mehr „Raum“ einplanen bzw. schlicht mehr Seiten dafür nehmen.

Fazit:

Auch wenn „Geliebter Dschinn“ nicht mein Lieblingsbuch ist, so denke ich doch, dass ich es nochmal lesen werde. Wenn es irgendwann doch noch gedruckt erscheint, kann ich mir sogar vorstellen, dass ich es noch einmal kaufe.

Wer Werwölfe, Vampire und Elfen leid ist, könnte es mit einem Dschinn versuchen. 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Geliebter Dschinn von Juliane Schneeweiß, Waldhardt Verlag

  1. Vielen herzlichen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s