Feuertanz: Gender-Zeiteinteilung

Find ich gut!

Wunderwaldverlag

Werkstattbericht Tatzeit 10. April 2014Feuertanz

Ich denke, der Auslöser für meine Plot-Idee war eine Diskussion über meine Beobachtung im Rahmen meiner Tätigkeit als Schreibcoach, dass es für Frauen offenbar viel weniger selbstverständlich ist als für Männer, sich Zeit für ihre Interessen und Hobbys zu nehmen. Frauen klagen bei mir sehr häufig darüber, dass sie quasi rund um die Uhr für ihre Familie zur Verfügung stehen müssen, weswegen es ihnen schwer fällt, längere Zeit konzentriert an einem Text zu arbeiten. Mindestens ebenso oft haben Frauen mir gegenüber geäußert, dass sie ihrem Partner sehr dankbar sind, weil er sie beim Schreiben unterstützt und es ihnen ermöglicht, ungestört zu schreiben. Von Männern habe ich nur ganz selten derartige Äußerungen gehört. Da scheint es selbstverständlich zu sein, sich nach Feierabend regelmäßig im Arbeitszimmer einzuigeln, um einen Roman zu schreiben. Darüber hatten Eva und ich eine längere Diskussion, in der es u.a. auch darum…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s